BAN

 

 

 In der Kölner Altstadt Nord rund um den Klingelpützpark entsteht ab 2015 ein innerstädtischer Campus. Das Angebot für Kölner Lernende aller Begabungen und Interessen soll verbessert werden. Schon seit 2007 haben sich für dieses Modellprojekt der Stadt Köln mehrere Bildungs- und Freizeiteinrichtungen unter dem Motto “Türen Öffnen für bedeutungsvolles Lernen” zusammengeschlossen.
Sie bündeln ihre anstehenden Bau- und Sanierungsmaßnahmen und gestalten sie in der Vorbereitungs- und Entwurfsphase gemeinsam. Außerdem organisieren sie gemeinsam eine Vielzahl von Projekten und Veranstaltungen. Die Bildungslandschaft bezieht alle vor Ort mit Bildung, Betreuung und Erziehung befassten Institutionen ein. Ziel ist es biographische Brüche zu vermeiden, Vorurteile abzubauen und das Ganztagsangebot zu verbessern.
In zwei Zeichentrickfilmen aus dem Jahr 2010 wird die BAN auf spielerische Weise erklärt (siehe Link unten). Achtung: Damals war noch die Hauptschule am Gereonswall Mitglied, heute ist es die Celestin-Freinet Grundschule.

http://www.ban-koeln.de/2010/filme-zur-erklarung-der-bildungslandschaft/

Verantwortlich für das Modellprojekt:

Die Gesamtprojektleitung liegt beim Amt für Schulentwicklung der Stadt Köln. Die pädagogische Begleitung leisten die Montag Stiftungen für Jugend und Gesellschaft und Urbane Räume. Bauherr ist die Gebäudewirtschaft der Stadt Köln.