DAS BILDUNGSANGEBOT

Wir bieten Ihnen ein ganz besonderes Bildungsangebot am Vormittag, das Sie wahrnehmen können,

  • wenn Sie mindestens 18 Jahre alt sind und

  • wenn Sie entweder eine abgeschlossene, staatlich anerkannte Berufsausbildung haben oder über einen Zeitraum von mindestens 24 Monaten eine geregelte Berufstätigkeit nachweisen. Die Zeit der Berufstätigkeit darf Unterbrechungen enthalten und auch verschiedene Tätigkeiten umfassen. Auch Zeiten eines Minijobs werden anerkannt.

           Auf die Berufstätigkeit angerechnet werden:

          - die Führung eines Familienhaushaltes mit Kindern oder zu pflegenden Angehörigen,
    
     - Zeiten des Wehrdienstes, des Ersatzdienstes und des Bundesfreiwilligendienstes,

          - Praktika,
          - gemeldete Zeiten der Arbeitslosigkeit von maximal 12 Monaten.

 Während des Besuchs des AbiVor-Kurses müssen Sie bis zum Ende des 3. Semesters

  • weiter Ihren Familienhaushalt mit Kindern oder zu pflegenden Angehörigen führen oder

  • Berufstätigkeit bzw. Arbeitslosigkeit nachweisen.

Ab dem 4. Semester müssen Sie nicht mehr berufstätig sein und können BAföG-Förderung erhalten (s.u. Finanzierung).

Der Unterricht findet von Montag bis Freitag von 8.30 Uhr bis 11.45 Uhr, an einem Tag der Woche bis maximal 13.30 Uhr statt.

 

 

Die AUSBILDUNG

Die Lehrgänge beginnen jeweils am 1. Februar und nach den Sommerferien. Sie finden in den Räumen des Köln-Kollegs in Köln-Deutz statt.

Die Ausbildung gliedert sich in

  •  den halbjährigen Vorkurs
    mit den Fächern Deutsch, Englisch, Französisch und Mathematik,
  • die einjährige Einführungsphase
    mit den zusätzlichen Fächern Biologie und Geschichte und
  • die zweijährige Hauptphase.
    Hier erhalten Sie als Leistungskurse Deutsch und Biologie, als Grundkurse Englisch, Mathematik, Geschichte und Soziologie.

 

DIE DAUER

Sie werden entsprechend Ihrer Vorbildung eingestuft, d.h. Sie können das Abitur in der Regel in sechs bis sieben Semestern erreichen, den schulischen Teil der Fachhochschulreife in mindestens vier Semestern.

 

DIE FINANZIERUNG

Für den Besuch der Lehrgänge werden keine Gebühren erhoben. Die Schulbücher werden Ihnen zum größten Teil kostenlos zur Verfügung gestellt.

Ab dem 4. Semester erhalten Sie unter bestimmten Bedingungen BAföG.

 

DIE BERATUNG

Wir beraten Sie gerne persönlich. Kommen Sie während der Schulzeiten unverbindlich in unsere Sprechstunde

freitags von 10:00 bis 11:30 Uhr

im Köln-Kolleg (Judenkirchhofsweg 6, 50679 Köln (Deutz) in Raum A 001 - Erdgeschoss) oder vereinbaren Sie einen Gesprächstermin mit den KoordinatorInnen der Lehrgänge Frau Flach oder Herrn Simons.

 

DIE ANMELDUNG

Bitte bringen Sie folgende Unterlagen mit in die Sprechstunde:

  • DIE ANMELDUNG

    Bitte bringen Sie folgende Unterlagen mit in die Sprechstunde:

    • einen tabellarischen, aktuellen und unterschriebenen Lebenslauf,
    • einen ausgefüllten Aufnahmeantrag,
    • ein auf der Rückseite mit Namen versehenes Lichtbild,
    • eine Kopie eines Ausweises,
    • vier Briefmarken à 0,80 €,
    • das Abgangs- oder Abschlusszeugnis der bisher besuchten allgemein­bildenden Schule (in Original und Kopie),
    • Gegebenenfalls Nachweis der Einführung in eine zweite Fremdsprache, z.B. Zeugnis der Fachoberschulreife mit mindestens „ausreichend“ in einer 2. Fremdsprache oder Zeugnisse von vier aufeinanderfolgenden Schuljahren mit Unterricht in einer 2. Fremdsprache, wenn die Note im vierten Jahr mindestens „ausreichend“ war, oder Zeugnisse über 6 Jahre muttersprachlichen Unterricht im Heimatland oder in Deutschland
    • Tätigkeitsnachweise (Original und Kopie), z. B.
      • Berufsausbildungsnachweise (Prüfungszeugnis oder Gesellenbrief)
      • Nachweis einer geregelten zweijährigen Berufstätigkeit durch Arbeitsbescheinigung mit Wochenarbeitszeit und monatlichem Verdienst
      • Rentenversicherungsverlauf
      • Nachweis über Zeiten der Führung eines Familienhaushaltes (aktuelle Meldebescheinigung über die im Haushalt lebenden Personen),
      • Nachweis eines Pflegefall durch Dokumente der Pflegeversicherung oder des behandelnden Arztes,
      • Nachweis der Arbeitslosigkeit oder der Ausbildungsplatzsuche,
      • Nachweis des Bundesfreiwilligendienstes, des Wehr- oder Zivildienstes oder eines Freiwilligen Sozialen Jahres (FSJ),
      • Nachweis über Vollzeitpraktika,
      • Nachweis der Selbstständigkeit (durch Gewerbean- und ggf. abmeldung sowie Steuerbescheide möglich)

 

Sie erhalten auf folgenden Wegen weitere Informationen:

Köln-Kolleg

Weiterbildungskolleg der Stadt Köln

Judenkirchhofsweg 6, 50679 Köln
Das Sekretariat ist von 8 bis 13 Uhr telefonisch erreichbar.
Fon: 0221– 35588670
Fax: 0221– 355886730
E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Internet:
www.koeln-kolleg.de