Das Fach Soziologie bieten wir seit dem Sommersemester 2016 im 5-Abende-System als Leistungskurs (LK), in Abitur-Online und AbiVor weiterhin als Grundkurs (GK) an.
Der LK wird fünfstündig, der GK dreistündig unterrichtet.
Mit dem Fach Soziologie im GK decken Sie wie im LK die Pflichtbindung des gesellschaftswissenschaftlichen Aufgabenfeldes II ab. Soziologie kann Klausur- und Abiturfach sein. Im Bereich der Sonstigen Mitarbeit wird Ihre aktive Mitarbeit erwartet, denn oft wird Informationsbeschaffung über das Schulbuch oder verteilte Materialien hinaus notwendig: Neben den traditionellen audiovisuellen Medien (Ton- oder Filmaufnahmen/ Video/Fernsehen, Zeitungen/ Sachbücher etc.) sind auch Internet-Recherchen notwendig.

Wer sich für das Fach entscheidet, sollte Neugier und Diskussionsfreude mitbringen. Ziel der Soziologie ist es, allgemein gültige Beschreibungen unserer Gesellschaft zu finden. Sie helfen uns nicht nur den Alltag zu verstehen und Vorurteile abzubauen, sondern sind auch bei der Zukunftsplanung nützlich. Wissenschaftliche Methoden und gut begründete Meinungen sind uns dabei wichtig.

Themen nach Semestern

3. Semester

Im 3. Semester geht es sowohl im LK als auch im GK um uns: Wie werden wir, was wir sind? Können wir frei sein und gleichzeitig unser Sicherheitsbedürfnis befriedigen? Welche Rollen spielen Männer und Frauen heutzutage in der Gesellschaft? Zu den inhaltlichen Schwerpunkten im GK der H3 zählt Gruppensoziologie. Im Leistungskurs werden zusätzlich gesellschaftliche Phänomene wie Extremismus und Kriminalität und die Familie als soziale Gruppe thematisiert. Die Rolle der Medien in unserer Gesellschaft, unter anderem unser Handeln in sozialen Netzwerken, ist ein weiterer Schwerpunkt des 3. Semesters im LK.

4. Semester

Schwerpunkt des 4. Semesters im GK sind der Wandel der Arbeitswelt und das Zusammenleben in sozialen Gruppen. Aus der Familienidylle in die Egogesellschaft? Das ist eine der zentralen Fragen in diesem Semester. Wie wird der demografische Wandel unsere Gesellschaft beeinflussen? Welche Ursachen hat er? Der Wandel der Familienformen und Familienpolitik sind im GK ein wichtiges Themenfeld, während sich der LK der wachsenden sozialen Ungleichheit annimmt.

5. Semester

Wie gerecht ist unsere Gesellschaft? Um diese Frage geht es im 5. Semester im GK. Wie misst man soziale Ungleichheit? Die Studierenden lernen verschiedene Modelle der Gesellschaftbeschreibung kennen und fragen danach, was die Politik tun kann, damit die Ungleichheit nicht weiter zunimmt und zu Unfrieden im Land führt. Der LK thematisiert das Leben in der digitalen Gesellschaft. Wie verändern sich die Lebens- und Arbeitsverhältnisse im 21. Jahrhundert durch die Technologie?

6. Semester

Die wenigen Wochen Unterricht, die die angehenden Abiturienten und Abiturientinnen noch bis zu den Prüfungen haben, verbringen sie mit der Frage, ob und was die soziologischen Themen der Q-Phase miteinander zu tun haben. Sie wiederholen den Stoff und bereiten sich auf die Prüfungen vor.

Fragen?
Wenn Sie noch weitere Fragen zum Fach haben oder noch genauer wissen wollen, was auf Sie zukommt, wenn Sie sich für Soziologie als Unterrichtsfach entscheiden, sprechen Sie die Soziologielehrerinnen und -lehrer an.
 
 
Links